Kultur aus dem Kochtopf

Gestern konnten wir endlich  die Veranstaltungsreihe Kultur aus dem Kochtopf starten.

Die  notwendigen Voraussetzungen brauchten länger als geplant. Zum Jahresende waren die Küche montiert und die nötigen Anschaffungen getätigt, um  fast professionelles Kochen möglich zu machen. Die Mittel dafür stellte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Programms 500 Landinitiativen bereit.

Regelmäßig gemeinsame Kochabende werden in der Begegnungsstätte Café International folgen, der nächste am 3.Mai 2018. Menschen verschiedener Nationalitäten, darunter viele Geflohene aus dem arabischen Raum und der Ukraine, treffen hier zum gemeinsamem Kochen und Essen zusammen.
Das Kennenlernen fremder Speisen und deren Zubereitungsweisen werden den Zugang zu anderen Kulturen öffnen. Darüber erhalten Neubürger die Gelegenheit, sich auch mit spezifisch deutschen Zutaten, Zubereitungsweisen und Gepflogenheiten vertraut zu machen.

Die Mitglieder der Warener  Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. haben liebevoll und mit großem Engagement alle Vorbereitungen getroffen, uns am Abend bei beim Kochen zusehen lassen und alle mit Kulinarischem verwöhnt. Rezepte waren vorbereitet, so dass alle Interessierten die fremden Speisen zu Hause nachkochen können.

Wir erfuhren von den Gepflogenheiten bei gemeinsamen Festen in Russland, vom Essen und anschließenden Singen. Das wurde uns zu aller Freude vorgeführt.

Wir sagen Danke für den schönen Abend.

Vorab schon einmal ein kleines Video:

Und hier die Akteure des Abends:

Foerderlogo